top of page
  • AutorenbildAli Da

Selbstverteidigungskurse vs regelmäßigen Training oder doch lieber ein Hilfsmittel

Wenn man sich mit dem Thema Selbstverteidigung beschäftigt und im Netz recherchiert, trifft man meist auf drei Hauptthemen.


Da wären zunächst die sogenannten Selbstverteidigung Crashkurse - kompakte Einzelveranstaltungen, an denen man einmal teilnimmt. Dann haben wir das regelmäßige Kampfsporttraining in einer Kampfsportschule. Und nicht zu vergessen sind die verschiedenen Hilfsmittel wie Taschenalarm, Tactical Pen, Pfefferspray, und so weiter - die Liste ist endlos.


Aber was ist nun die ultimative Lösung, um sich sicherer zu fühlen und sich im Notfall verteidigen zu können?


Ganz ehrlich? Alles drei! Egal, ob du dich für einen einmaligen Selbstverteidigungskurs entscheidest, regelmäßig ins Training gehst oder einfach ein Hilfsmittel wie den Tactical Pen als Schlagkraftverstärker griffbereit hast. All diese Dinge werden dich dabei unterstützen, ein gesteigertes Sicherheitsgefühl zu entwickeln.


Das Wichtigste dabei ist, dass du dich sicher fühlst. Denn nur wenn wir uns sicher fühlen, sind wir bereit, aktiv zu handeln und nicht wie erstarrt vor Schreck dazustehen, wenn uns jemand zu nahe kommt oder sogar angreift.


Daher ist es von großer Bedeutung, etwas zu haben, von dem du überzeugt bist und das du im Ernstfall anwenden kannst.


Lass uns das genauer betrachten und mit den einmaligen Frauen-Selbstverteidigungskursen beginnen. Solche Kurse bieten den Vorteil, dass du einen Einblick in die Selbstverteidigung erhältst und je nach Anbieter und Kursaufbau erste Befreiungstechniken erlernst. Natürlich sollte man nicht erwarten, in einem Kurs ein vollständiges Kampf- oder Selbstverteidigungssystem zu erlernen.


Das wäre so, als würde man nach einem Tag Sprachkurs eine komplette Sprache beherrschen.


Dennoch erwirbst du hier die Grundlagen, wirst insgesamt sensibilisiert für das Thema und gewinnst an Selbstbewusstsein sowie mehr Achtsamkeit - besonders wichtig, wenn du alleine unterwegs bist.


Das regelmäßige Kampfsporttraining hingegen bietet unabhängig von der Art des Kampfsports, für den du dich entscheidest, einen konstanten Fortschritt. Durch kontinuierliches Training wiederholst du die Befreiungstechniken, Schlag- und Technikabläufe und entwickelst dabei sowohl körperliche Fitness als auch mentale Stärke. Mit jeder Trainingseinheit wirst du selbstbewusster und verfügst über ein erweitertes Repertoire an Verteidigungsmöglichkeiten. Und das Beste daran: Im Training werden diese Techniken immer wieder eingeübt, bis sie dir in Fleisch und Blut übergehen.


Nun kommen wir zu den Hilfsmitteln, wie zum Beispiel dem Tactical Pen. Abgesehen von seiner praktischen Funktion zum Schreiben, zeichnet er sich durch eine robuste Bauweise aus, die dir ermöglicht, dich damit effektiv zu verteidigen und ihn als Schlagkraft

verstärker einzusetzen.


Gerade in Situationen, in denen der Angreifer physisch überlegen ist, kann der Tactical Pen eine wertvolle Unterstützung sein.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Tactical Pen ein legales Hilfsmittel ist und daher unauffällig und nahezu überall mitgeführt werden kann. Weiter Vorteile hier sind vorallem: Du fühlst dich mental stärker, wenn du etwas robuste und Starkes in der Hand hast. Darüber hinaus verfügst du tatsächlich über eine erhöhte Schlagkraft, wenn es darauf ankommt.


Die Techniken, die hinter der Anwendung des Tactical Pens stehen, sind zudem nicht kompliziert.


Wie du siehst, gibt es kein absolutes Richtig oder Falsch in diesem Kontext. Jeder muss für sich selbst entscheiden, was am besten zu ihm passt.


Als Kampfsportlerin und Selbstverteidigungstrainerin empfehle ich natürlich immer ein regelmäßiges Training.


Doch auch der Einstieg mit einem Schnupperkurs kann hilfreich sein, um herauszufinden, ob dir dieses Thema liegt. Und wenn du zurzeit keine Kurse besuchen möchtest, aber dich sicherer fühlen möchtest ist es dennoch sinnvoll, sich ein Hilfsmittel wie den Tactical Pen zuzulegen, um im Notfall zumindest etwas zur Hand zu haben.



Für mehr Tipps folge uns auch gerne auf Instagram: @ladies.selfdefense


Und schaue dir gerne in Ruhe unsere Kurse & Hilfsmittel an.


Infos zu unsern Selbstverteidigungskursen


Infos zu unserem Tactical Pen





12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sicher in der U-Bahn

Besonders abends, wenn wir alleine unterwegs sind und mit der U-Bahn nach Hause fahren, kann es vorkommen, dass wir uns unsicher fühlen, bedingt durch möglicherweise seltsame Mitreisende. Vielleicht i

Wie sinnvoll ist ein Taschenalarm?

Letzte Woche durchquerte ich eine unheimliche Unterführung – jene Art von Passage, die nach Urin riecht und deren Wände mit Graffiti beschmiert sind. Normalerweise meidet man solche Unterführungen, ab

Unsicherheit nutzen

Mini Blog Impuls - für dich Gerade wenn wir uns unsicher fühlen, können wir das nutzen, um uns zu schützen. Die Unsicherheit ist dein Warnsignal, das dir zeigt: 'Achtung, Gefahr lauert.' Jetzt heißt e

Comentarios


bottom of page